Siegfried - Spektakel Xanten

09. - 12. Mai 2013


Ritterturnier in Xanten
Ritterturnier in Xanten

 

Samstag 10. Mai 2013

 

Dieses mittelalterliche Spektakulum drehte sich rund um die berühmte Legende des Drachentöters Siegfried, der ja eigentlich auch 'König von Xanten' war...

In den eher schmalen Grünanlagen am Nordwall der Xantener Altstadt drängelten sich dicht an dicht, mittelalterliche Zelte, Ritter, Gaukler und allerhand bunt gewandetes Volk. Die alte Windmühle (Kriemhildmühle), das Klever Tor mit Brücke und die Stadtmauer integrierten sich perfekt in dieses Bild und verliehen dem Ganzen noch zusätzliches, mittelalterliches Flair. Es war (wohl dank des mittelmäßigen Wetters) nicht zu voll, so dass eine regelrecht gemütliche Atmosphäre herrschte.

Überall wehte der Rauch von unzähligen Feuern durch die Zeltstadt und leckere Gerüche versprachen aussergewöhnliche Köstlichkeiten. Hier gab es auch unzählig viele Buden und Zelte mit Leckereien, etwas, was ich in diesem Ausmaß z. B. in Mülheim letztes Jahr vermißte. Ganze Schweine wurden hier am Spieß gedreht, dünne Kartoffelscheiben zu mittelalterlichen Chips geröstet, frisch gebackene Hefeschlangen auf großen Rollen gebacken und dann in Zucker und Zimt gewälzt u.s.w. Und natürlich gab es den Begriff 'Euro' nicht, man zahlte in Talern ;-)

 

Den versprochenen feuerspeienden Drachen haben wir leider nur schlafend gesehen, aber dafür wieder allerhand bunt gewandetes Volk, wobei man nie weiß, wer dazu gehört oder auch Besucher des Marktes ist... ;-)

 

Das Ritterturnier mußte zunächst halbiert werden, wegen des denkbar schlechten Wetters (natürlich stürmte und regnete es mal wieder...)

Eigentlich war es ohnehin eher ein kleineres Turnier, mit nur vier Reitern (jetzt zwei - König Sigismund und sein Sohn Siegfried), die aber eine äußerst sehenswerte und witzige Show ablieferten. Einige Stunden später, schien die Sonne und alle vier Reiter konnten dabei sein. Doch leider hatte ich an diesem Tag Pech mit meinen Kameras - eine (die bessere) erlitt einen Sturzschaden, und die Ersatzkamera hatte eine defekte SD-Card,  ein paar schöne Fotos konnte ich wenigstens retten und das sind diese hier: ;-)

 

 

Bildergalerie