Nibelungenhalle

Und Reptilienzoo

Irgendwie umgibt die Nibelungenhalle schon von außen eine geheimnisvolle, mystische Aura, die sich noch verstärkt wenn man sie erst betritt. Alles wirkt, als sei es uralt, dabei wurde sie 'erst' 1913 zum 100. Geburtstag und zu Ehren von Richard Wagner erbaut. 

 

Die Nibelungenhalle ist Gemäldemuseum und Erinnerungshalle zugleich. In dem runden Raum gibt es zahlreiche Gemälde des Künstlers Hermann Hendrich (1854 - 1931) zum Thema - unter anderem zu den Bühnenfestspielen 'Der Ring des Nibelungen' von Richard Wagner.

 

An das Museum angeschlossen, führt ein Tunnel zur 'Drachenhöhle', bzw. in einen romantischen kleinen Garten, in dem ein 13 m langer, moosbewachsener Steindrachen an einem Teich ruht. 

 

Außerdem gibt es noch einen zwar alten, aber sehr gepflegten kleinen Reptilienzoo, mit Minidrachen aller Arten, Schlangen, Krokodilen, Skorpionen und auch Vogelspinnen.

 

Fotogalerie Nibelungenhalle

Fotos Copyright by Angel