Kolosseum


Das Kolosseum in ROM
Das Kolosseum in ROM

72 n. Chr. ließ Kaiser Vespasian das Kolosseum erbauen und dessen Sohn Titus vollendete es 80 n. Chr. Bis zu 70.000 Menschen fanden hier Platz (wenn auch etwas beengt...)

 

Zuvor befand sich auf dem Platz ein künstlicher See, der zu Kaiser Neros Domus Aurea, dem Goldenen Haus, gehörte. Die riesige kolossale Statue des Nero, wurde zunächst am Kolosseum platziert, woher das antike Stadion wohl seinen Namen hat, denn zunächst nannte man es:

'Das Flavische Amphitheater'.

 

Unter dem Motto: 'Brot und Spiele' konnten alle freien Römer bei freiem Eintritt das Stadion besuchen. Sie bekamen sogar umsonst Verpflegung.

Doch statt 'Brot und Spiele' sollte man besser sagen: 'Blut und Spiele', denn tausende Menschen und Tiere ließen hier unter dem Beifall der Zuschauer ihr Leben. Die heutige Ruine hat viel von der einstigen Pracht verloren, sie wirkt im Inneren sogar ein bisschen gruselig, da man nun einen freien Blick auf die einst unteridischen Gänge unter der Bühne hat. 

Neben dem Kolosseum sieht man noch Ruinen der einstigen Gladiatorenschule 'Ludus Magnus'.