Tanz der Vampire

Tolle Schussapplausfotos der Abendvorstellung am 10. Januar 2009, sowie einen Bericht gibt es hier von Conny.

Ganz herzlichen Dank dafür!

Zur Fotogalerie:

Bitte ein Bild anklicken und die Galerie öffnet sich

 

Bericht von Conny:

Am 10.01.2009 habe ich zum dritten Mal die Vampire besucht. Da ich eine Karte für die 1. Reihe hatte, war das natürlich ein ganz besonderes Erlebnis. Ich hatte das Gefühl, bei einer Privatvorstellung zu sein - die Zuschauer hinter der 1. Reihe habe ich gar nicht wahrgenommen. Und da die Bühne nur 2 Meter entfernt schien, war ich wirklich mittendrin statt nur dabei. Die Darsteller waren wieder in Höchstform!!

 

Sehr gut gefallen hat mir Alfred (Krisha Dalke), der häufig ein verschmitztes Grinsen erkennen ließ und überhaupt ein tolles Minenspiel geboten hat.

Prof. Abronsius wurde von (Christian Stadlhofer) gespielt, der seine Sache auch prima gemacht hat. Leider konnte er das "r" nicht rollen, das hat natürlich gefehlt. Und Nele als Sarah war total süß. Sie steigert sich immer mehr in dieser Rolle und ich bin ganz fasziniert, dass ihr Akzent nur noch manchmal 'rauszuhören ist, was aber sehr charmant wirkt. 

 

Ach ja, Graf v. Krolock (Jan Ammann) hat natürlich auch mitgespielt ... ;-) Eine wunderschöne, angenehme Stimme, eine perfekte Darstellung und eine faszinierende  - auch erotische - Ausstrahlung machen diesen Mann zu einem besonderen Erlebnis. Ich hätte nie gedacht, dass er zu solch einer Leistung fähig ist, nachdem ich ihn in Bad Hersfeld als Jekyll & Hyde gesehen habe. Aber in dieser Inszenierung soll es ja an der Regie gelegen haben. Das war einfach nicht mein Geschmack - ist aber eine andere Geschichte. Ich wünsche mir sehr, noch mehr von Jan Ammann zu sehen und zu hören.