Derniere

Sonntag, 31. Januar 2010 / 19.30 Uhr Metronom Theater Oberhausen

Trauriger Anblick nach dem Schlussapplaus: Rosenteppich für die Vampire in Oberhausen

Nun sind sie weg

Besetzung am Sonntag den 31.01.2010 Abendvorstellung

Zum letzten Mal öffnete Graf von Krolock im Oberhausener 'Transsylvanien' das Tor seines Schlosses für seine Ballgäste, und die waren zahlreich erschienen.

 

Bis auf den letzten Platz war der Zuschauerraum besetzt und so herrschte auch während der nun folgenden Vorstellung eine einmalige Atmosphäre.

 

Nun ja, so eine 'wirkliche' Derniere war es ja nicht, denn der Graf wird mit seinen Vampiren weiter ziehen, nach Stuttgart und dort hat man dann noch einmal 6 Monate lang die Chance, fast alle wiederzusehen. Aber traurig waren wir dennoch, denn Stuttgart ist nicht mal eben um die Eckem und ob wir nach Stuttgart kommen, bezweifle ich, aber was bleibt, ist das leicht tröstliche Gefühl: 'Sie sind ja noch nicht ganz wieder weg'.

 

Und hier in Oberhausen werden wir sie natürlich sehr vermissen, denn wie damals beim Abschied des Phantoms in Essen, wird es auch hier diesmal schwer fallen, sich an andere Kulissen oder Darsteller zu gewöhnen.

 

Auf jeden Fall war dieser letzte 'Tanz der Vampire' in Oberhausen wieder einmal grandios!!

 

Vor der Vorstellung erschien der Theaterdirektor auf der Bühne, bedankte sich beim Publikum für das schöne Jahr und die zahlreichen Besuche, meinte, dass sie alle nach der Nachmittagsshow zwar seh müde seien, aber es trotzdem noch EINE gäbe. Doch neben dem Theater warteten schon jene riesigen LKW's, die schon damal beim Phantom angsteinflößend waren und die, wenn der Vorhang noch nicht richtig gefallen sein würde, gleich wegbrachten, was des Grafen Schloss ausmachte.

 

 

 

Neben des Grafen Schloss - schnell wurde alles verladen und schon weggebracht - Umzug nach Stuttgart

 

Alle gaben wieder alles und es war wieder einmal mehr ein Erlebnis die gesamte Erstbesetzung in ihren Rollen zu sehen. An der Spitze natürlich unser Graf Jan Ammann, den ich bei neun Showbesuchen auch neunmal sah.

Ganz lieben Dank an CONNY für die tollen Schlussapplausfotos

 

 

                       Mal sehen wie das Blut so in Stuttgart schmeckt...

 

 

Auf Wiedersehen und ganz lieben Dank an Conny für die tollen Fotos!!