Tanz der Vampire

Dienstag, 28. August 2018

 

Musical von

Roman Polanski

Musik

Jim Steinman

Texte 

Michael Kunze

 

 

Mein Bericht.

 

Ja, der Schreck war erst groß, nach dem Blick auf die Liste oben: Ivan nicht da!! Da schaut man dann dreimal hin, um auch ganz sicher zu gehen, sich nicht verlesen zu haben. Dass bei Facebook um 16.30 Uhr ungefähr gepostet wurde, dass Ivan krank ist, hatte ich nicht mehr lesen können, da war ich gerade aufgebrochen, hatte schließlich 100 km vor mir. 

 

Dann hat man noch die Hoffnung, dass es ein Druckfehler ist, aber spätestens beim Einzug des Grafen zu 'Gott ist tot', hatte man dann doch Gewissheit. Na gut, vielleicht nicht schlecht mal wieder einen anderen Grafen zu sehen, zumal die Besetzungsliste an diesem Tag ohnehin fast völlig anders aussah als sonst: Christian Funk, Tom van der Ven (Urlaub) und Mate Gyenei waren auch nicht da. Aber das wußte man zum größten Teil vorher und mal ein anderer Herbert und ein anderer Alfred, waren sogar willkommen, obwohl ich gerade jetzt erst angefangen hatte, Herbert Christian Funk richtig zu mögen. 

 

Aber Ivan habe ich doch schmerzlich vermisst! Irgendwie war die ganze Vorstellung wie Sahnetorte ohne Sahne oder Suppe ohne Salz, obwohl alle toll waren. 

 

Kirill hat Ivan zwar würdig ersetzt, er hat eine tolle Ausstrahlung auf der Bühne, sieht sogar Jan Ammann ein bisschen ähnlich, nur kleiner ;-), doch stimmlich war er leider nicht mein Fall. Da war mir zuviel Unruhe drin, in den Höhen und Tiefen und mir fehlte die klassische Färbung. An Stellen, wo (meine Grafen) noch einen Ton höher drauf setzen können, blieb bei ihm ein langer gleichklingender Ton. Der Funke sprang bei mir nicht über, und bei Totale Finsternis, wo andere Grafen schon Probleme zu haben scheinen, gegen die Lautstärke der Musik anzusingen, verstand ich ihn teilweise gar nicht mehr. Gut, er hat kaum Akzent, aber das tut jetzt auch nichts zur Sache. Einzig seine Gier gefiel mir echt gut, und sein Run aus dem Gräberfeld war sehr rasant :-). 

 

Thijs Kobes als Alfred war Klasse, tolle Stimme! Aber ihn kannte ich ja schon und Jan-Eike Majert als Herbert gleichfalls. Natürlich vermisste ich Christian Funk schon ein bisschen, aber es war auch interessant mal wieder einen anderen Herbert zu sehen. Dieser wirkte etwas leichtfüßiger,  sanfter als Christian, hatte aber auch gewisse Ausstrahlung und Präsenz.

 

Janis van Dorsselaer als Magda fand ich stimmlich grandios. 

 

Mate Gyenei habe ich gleichfalls sehr vermisst, aber sein Cover war ebenso gut.

 

Alle anderen kannte ich soweit ja schon, und waren klasse! 

 

Musik war teilweise arg laut, kurz vor der Schmerzgrenze! Ich mag es zwar laut, aber die Stimmen der Darsteller sollten nicht übertönt werden, was mir, wie schon erwähnt, bei Totale Finsternis (besonders hier) immer wieder auffällt...

 

Dann hoffe ich mal, dass Graf Ivan am Samstag da ist. Er hat zwar Geburtstag, doch geplant, trotzdem beide Shows zu spielen. Eine große Ehre für seine Fans den (440.) Geburtstag des Grafen mitfeiern zu dürfen :-)!!

 

PS. : Hintergrundbild ist vom Schlussapplaus der letzten Show, ich habe diesmal keine Fotos gemacht, war nicht geplant, selbst wenn Ivan da gewesen wäre. Wollte die Show bzw. Applaus mal stressfrei genießen und applaudieren ;-)