Still Friends

Toller Bericht und sehr schöne Fotos von Conny von Montag 26. April 2010

 

Colosseum Theater Essen

 

Ein Zauberhaftes Duo: Annika Bruhns und Pia Douwes
Ein Zauberhaftes Duo: Annika Bruhns und Pia Douwes

Bericht von Conny: 

 

Konzert ‚Still friends’ am 26.04.2010 und mein Abschied vom Colosseum Essen 

 

So, da habe ich nun Abschied genommen vom schönsten Musical-Theater in Deutschland, dem Colosseum in meiner Heimatstadt Essen. Ich war ja schon lange nicht mehr dort, weil keine für mich interessanten Musicals mehr da gespielt wurden – aber Sehnsucht hatte ich doch. 

 

Also entschied ich mich, das Konzert ‚Still friends’ mit Pia Douwes und Annika Bruhns zu besuchen. Ein Ticket habe ich erst am Tag der Vorstellung gekauft – es gab wirklich noch genügend freie Plätze. Um so erstaunter war ich, dass dann abends das Parkett fast vollständig besetzt war. Es waren übrigens viele Holländer angereist, um Pia Douwes  und Annika Bruhns zu sehen.

 

Vor Konzertbeginn begab ich mich erst mal mit meiner Kamera auf Erinnerungs-Fototour durch’s Theater. Dabei kam mir doch so manches in den Sinn. 

 

Was und wen hatte ich hier schon alles gesehen:  

 

Andreas Bieber in Joseph; Annika Bruhns, Maike Boerdam, Uwe Kröger und Jesper Tydén in ‚Elisabeth’, Florence Kasumba, Maricel und Mathias Edenborn in ‚Aida’,vier ‚Phantome der Oper’ – Thomas Borchert, Ian Jon Bourg, Uwe Kröger und Christian Alexander Müller mit Anne Görner als Christine und Lone Rosendaal in ‚Mamma Mia’. Eine großartige Zeit und wunderschöne Erlebnisse! Danach wurden leider nur noch Stücke inszeniert, die mich – aber auch offensichtlich viele andere - so gar nicht ansprachen: ‚Ich will Spaß’ und ‚Buddy’. Dass dies meiner Meinung nach den Untergang des Colosseums bedeutete, habe ich ja schon vor längerer Zeit prophezeit und leider ist es ja jetzt auch eingetreten. Ab 01.08.2010 wird es dort wohl keine Musicals mehr geben – ich könnte heulen!

Das Colosseum Theater in Essen
Das Colosseum Theater in Essen
Im Foyer des Colosseums
Im Foyer des Colosseums
Im Foyer des Colosseums
Im Foyer des Colosseums

Weitere Impressionen aus dem Colosseum folgen unter dem Bericht :-)

 

 

 

Ups, eigentlich wollte ich ja vom Konzert berichten! Hoffentlich habe ich bisher niemanden gelangweilt.

 

Also, das war eine großartige Show, die Pia und Annika geboten haben! Unglaublich abwechslungsreich durch Songs aus ganz verschiedenen Musikrichtungen. Leider gab es kein Programm, in dem die zu erwartenden Lieder aufgeführt waren. Das war richtig schade, weil mir doch Einiges wirklich unbekannt war. Lustig war am Anfang, wie die beiden versucht haben, ihren Anrufbeantworter in der WG zu ‚besingen’. Bis der Text in die vorgegebene Zeit passte, brauchten sie drei Anläufe *g* - klasse gemacht! Sie haben lustige, traurige und bewegende Geschichten aus ihrer langjährigen Freundschaft erzählt - oft auf der bequemen Couch – das war wirklich schön! Die Damen wurden von einer großartigen 12-köpfigen Band begleitet und ich dachte nur: Wow, sind die klasse und diese grandiose Akustik in diesem Haus – ein Traum! Dagegen kann man das Metronom-Theater in Oberhausen wirklich vergessen.

 

Annika Bruhns und Pia Douwes
Annika Bruhns und Pia Douwes

Die Ladies ließen sich auch von einem sehr attraktiven Choreografen begleiten (Gaines Hall). Er brachte ihnen Getränke, Knabbereien, warme Decken und tanzte auch mit ihnen. Die hatten alle drei ihren Spaß dabei! Übrigens traten Annika und Pia nach der Pause zunächst im Pyjama auf – da wurde es richtig gemütlich. 

 

Die Stimmen der beiden harmonierten wirklich perfekt miteinander und es war sehr schön zu sehen bzw. hören, dass die eine bei der anderen oft den Background gesungen hat – ganz dezent, aber hörenswert – wunderschön!

 

Ein paar Songs wurden natürlich auch aus Musicals gesungen. ‚All that Jazz’, ‚Buenos Aires’, ein ‚Cabaret-Medley’, ‚Der Sieger hat die Wahl’.

 

Ganz sentimental wurden die Sängerinnen, als sie ‚Ich gehör nur mir’gesungen haben. Dabei stand Annika zunächst hinter einer Puppe ohne Kopf, die das Sternenkleid trug. Das Publikum hielt es nicht mehr auf den Sitzen – Standing Ovations während des Stückes, das Pia dann allein weitergesungen hat und nicht enden wollender Applaus – großartig. Zu ‚Elisabeth’ haben ja Pia und Annika eine besondere Beziehung. Sie haben damals gemeinsam in Essen gespielt und waren auch sichtlich gerührt, dieses Lied an alter Wirkungsstätte nach so vielen Jahren gemeinsam zu singen. Das war total ergreifend – für alle! Auch ich hatte Tränen der Rührung in den Augen, was sonst eigentlich bei solchen Ereignissen nicht wirklich häufig vorkommt. 

 

Von Annika gab es noch einen Song von ihrer CD zu hören: Look at us now– klasse. Das hat mir sehr gut gefallen und die CD habe ich gleich gekauft ;-).

 

Im Anschluss an das Konzert gab es noch eine Autogrammstunde der beiden im Foyer. Dort war es dann aber so voll, dass ich dann doch irgendwann das Weite gesucht habe. Sie schienen auch keine eigenen Autogrammkarten zu haben, sondern signierten nur ‚Mitgebrachtes’ – schade. 

 

Ich habe dann mein Lieblings-Theater noch von außen fotografiert – wer weiß, wann es ab August mal wieder beleuchtet wird. 

 

Zum Abschluss noch ein Wunsch von mir:

 

Wenn jemand Millionen zu verteilen hat, der kaufe dieses Theater und lasse Jan Ammann dort auftreten in: Les Misérables, Dracula, Elisabeth, Phantom der Oper, Rebecca, Love never dies oder was auch immer … Dann gäb’s dort auch bestimmt wieder mehr Zuschauer ;-)! 

 

Zur Fotogalerie mit weiteren Fotos von Annika Bruhns und Pia Douwes sowie Impressionen aus dem Colosseum