Mitternachtsball

THEATRE OF BLOOD

COLOSSEUM ESSEN

31. Oktober 2017

Halloween

Flyer zum Konzert
Flyer zum Konzert

Mein Bericht:

 

Nun war es also soweit:

 

HALLOWEEN und der  MITTERNACHTSBALL im Colosseum Essen. Innerhalb von 8 Stunden war 'Das THEATRE OF BLOOD' ausverkauft und das trotz stolzer Preise. Hier musste man schnell sein: Unentschlossene gingen leer aus, wer ahnt denn auch sowas...

 

Aber wir waren dabei und es hat sich gelohnt. 

Dress - Code für die Ballgäste war schwarz - rote Kleidung, an die sich auch tatsächlich jeder hielt. Schon im Restaurant einige Stunden vorher, sahen die Kellner nur schwarz - rot gekleidete Gäste ;-)

 

Im Colosseum war das natürlich ein grandioser Anblick, so viele schicke Menschen hat man noch nie auf einem Haufen gesehen, sah schon vornehm aus, anders als wenn alle immer so kunterbunt kommen und es passte zum roten Teppich - die perfekte Tarnfarbe für so manchen Vampir - denn viele kamen nicht nur in Schwarz/Rot gekleidet, sondert verkleidet. Da sah man tolle Kostüme.

 

Leider hatte sich das Theater gar nicht verkleidet - man konnte nicht erkennen, dass Halloween war.

Kein Halloweenschmuck, keine Vampire oder Phantome, die Karten kontrollierten oder Blut ausschenkten. Da wäre etwas ganz Minimalistisches schon gut gewesen. Also kein wirkliches Grauen im 'Theatre of Blood'.

Aber wir drückten nochmal ein Auge zu, denn nach unserem langen Weg in den Rang, waren wir gespannt auf das Konzert. Dass es Musicalausschnitte sein würden, wußte man ja (leider gab es auch kein Programm, die Setliste gab es erst online nach dem Konzert), so dass man sich überraschen lassen musste, was ja auch nicht unbedingt schlecht ist, doch man wüßte schon gern wer da gerade auf der Bühne steht, denn man kannte nicht jeden.

Z.B. wußte ich jetzt nicht, wer der als Falco verkleidete Moderator war, der zu dem Song 'Jeanny', eine blutverschmierte weibliche Leiche auf die Bühne schleppte. Jetzt weiß ich es: ALEXANDER KERBST! Er war aber echt klasse, trug immer das passende Outfit, zu den Musicalausschnitten, die er anmoderierte.

 

Die Darsteller waren nicht so wirklich verkleidet:

Seufz, es wäre schön gewesen, wenn sie auch verkleidet gewesen wären. Das Bühnenoutfit war zwar bei vielen Akten ganz ok. (bei Rocky Horror Picture Show war es klasse, und auch die Frauen trugen tolle Kleider) und passte auch im Großen und Ganzen dazu, aber ich habe beim Phantom z.B. doch Maske, Hut und Umhang vermißt. Auch bei den Grafen wäre ein Umhang nicht schlecht gewesen. ;-)

 

Mit 'DRACULA' und 'CARRIE' begann dann der erste Akt souverän (Songs und Darsteller siehe Setliste unter diesem Bericht) und wurde von 2 Phantomen am Ende gekrönt: Mathias Edenborn und David Arnsperger und als Christine Mercedesz Csampai. Bei 'Phantom der Oper', sang Christine dann für gleich zwei Phantome, und zwei Phantome teilten sich den Song  'Von nun an gibt es kein Zurück'.

Ganz nette Idee, aber der erste Horrormoment im 'Blutigen Theater'  an diesem Abend (für mich!), denn Arnsperger sang Edenborn gnadenlos an die Wand. Zum Glück durfte David dann 'Die Musik der Nacht' ganz allein singen, im wahrsten Sinne des Wortes, denn Christine war nirgendwo mehr zu sehen... 

 

Mit 'So sehr fehlt mir Dein Gesang' glänzte dann auch noch Mathias Edenborn. In Phantom II 'Liebe stirbt nie', habe ich ihn einst in Hamburg gesehen, und da war er wirklich toll, hier aber auch.

 

Die erste Pause folgte und viel zu kurz, wie immer ;-) Langer Abstieg von oben, und unten angekommen, klingelte es fast schon wieder, deshalb blieben wir die restliche Zeit dann auch oben. Da gibt es ja auch eine Bar.

 

Der zweite Akt wurde dann nach 'Der kleine Horrorladen' und 'Jekyll & Hyde' mit einer fantastischen 'Rocky Horror Picture - Show' beendet. Da kam Stimmung auf: Tolle Künstler, tolle Kostüme, tolle Show!! Richtig schön bunt und herrlich schräg - frivol. Der Star dieser Sequenz war eindeutig Andreas Bieber als Transvestit. Absolut klasse!! 

 

Im dritten Akt, durften wir noch einmal die wunderbare Maya Hakvoort als Elisabeth erleben. Ebenso später in  'Rebecca' als Mrs. Danvers.

Mir gefällt in dieser (letzteren) Rolle Pia Douwes zwar etwas besser, aber Maya hat es auch toll gemacht. Und Jan Ammann erst als tragischer Maxim de Winter (!), eingehüllt in einen Mantel, der an Dr. Schiwago erinnerte, aber es passte. Lange hatten wir auf diesen Auftritt an diesem Abend gewartet, Jan war ja kurz vorher krank gewesen oder geworden, hat es aber toll gemeistert, ihm war, außer Schatten um den Augen, ansonsten nichts anzumerken. Stimmlich grandios wie von ihm gewohnt. 

 

Dann, pünktlich zu Mitternacht, kam der wirkliche Ball, der MITTERNACHTSBALL der Vampire. Der längste Musicalaus- schnitt begann. 

Hier sahen wir uns dann mit gleich 4 Grafen (im Kosackenoutfit) konfrontiert, die sich die Songs teilten - und etwas zersangen (z. B. Die Unstillbare Gier, oder Totale Finsternis). Das erinnerte ein wenig an ein Wettsingen, aus dem natürlich nur einer als Sieger hervorgehen kann ;-). Der direkte Stimmenvergleich ist für den einen vielleicht positiv, für den anderen weniger, wie im ersten Akt beim Phantom.

Na ja, wir sahen es mit Humor, Gänsehauteffekt blieb diesmal aus, auch wenn es ein wenig 'gruselig' war ;-) 

Tobias Bieri war übrigens ganz toll als Alfred und Mercedesz Scampai ebenso als Sarah. 

 

Der letzte Akt war dann ein ganz besonderes Special, das die Geschichte der Vampire nach dem Ball weitergesponnen hat. Bekannte Songs aus 'Tanz der Vampire', Rock und Pop wurden neu getextet. Z.B. warnte die 'alte Sarah' Sabrina Weckerlin, die 'neue Sarah'  Mercedesz Csampai, vor den Folgen des Mitternachtballes in 'Stärker als wir wirklich sind'  und der Einsamkeit als Vampir  danach. Sehr schön auch das spezielle 'Vater Unser' vom Grafen Jan Ammann, in dem er sein Schicksal als Vampir beklagte. Getextet von Andreas Luketa. 

Vielleicht hätten sich die Vampire noch David Arnsperger vornehmen sollen, um ihn aufzuklären was da alles auf ihn zukommt in der ewigen Zeitschleife - er wird ja auch bald 'Graf' und damit einer von ihnen... ;-)

 

Das Vampirtanzensemble, war natürlich auch wieder Extraklasse, sowie die Band, samt Marina Komissartchik am Piano, die einfach nicht fehlen darf.

 

Ein grandioser Abend, eine tolle Idee und Umsetzung und bestimmt steckt da ganz viel Arbeit drin, vor allem die vielen Künstler unter einen Hut zu bekommen, war bestimmt nicht einfach. Die 6 Stunden (bis 01.30 Uhr) gingen viel zu schnell um und das Publikum belohnte alle mit stehenden Ovationen. Das schreit nach Wiederholung und ganz bestimmt bin ich dann auch wieder mit dabei!!

 

Siehe unten die Setliste des Veranstalters  und Schlussapplausfotos

 


Die Setliste des Veranstalters zum Konzert

 

AKT 1

 

Jeanny (FMA) –Kerbst, Chor

Moderation A – Kerbst

 

DRACULA

Witby Bay –Bieber, Patten

Ein Leben mehr –Borchert

Frost an einem Sommertag –Bieber

Wär ich der Wind –Patten

Je länger ich lebe –Borchert

Moderation B – Kerbst

 

CARRIE

Respekt –Schober (Miss Gardner), Weckerlin (Carrie), Henschel (Tommy), Gerlitz (Sue), Müller (Chris), Schütt, Chor

Carrie –Weckerlin

Öffne Dein Herz / Ihr Fleisch war schwach –Edenborn (Preacher), Hakvoort (Margret), Weckerlin, Chor

Ein Träumer –Henschel

Nachtgebete - Hakvoort, Weckerlin

Ein Träumer (Reprise) –Henschel, Weckerlin

Moderation C – Kerbst

 

DAS PHANTOM DER OPER

Das Phantom der Oper – Arnsperger, Edenborn, Csampai, Chor

Die Musik der Nacht –Arnsperger

Von nun an gibt es kein zurück - Arnsperger, Edenborn, Csampai

So sehr fehlt mir Dein Gesang – Edenborn

 

PAUSE

 

MITTERNACHTSBALL: THEATRE OF BLOOD

AKT 2

Moderation D – Kerbst

 

DER KLEINE HORRORLADEN

Skid Row – Henschel, Schober, Csampai, Hassan, Hakvoort, Chor

Im Grünen irgendwo –Schober

Zahnarzt –Stitilis, Chor

Füttere mich – Henschel, Kerbst, Schober, Stitilis

Jetzt hast Du Seymour –Henschel, Schober, Chor

Moderation E – Kerbst

 

JEKYLL & HYDE

Fassade –Chor

Dies ist die Stunde –Borchert

Ein neues Leben –Weckerlin

Ein gefährliches Spiel –Arnsperger, Weckerlin

Konfrontation –Arnsperger & Borchert

Moderation F Kerbst

 

ROCKY HORROR SHOW

There’s A Light – Patten, Henschel, Schuett (Riff Raff)

Time Warp – Schuett, Schober, Kerbst, Patten, Henschel, Chor

Sweet Transvestite –Bieber feat. Brunekreeft, Hernschel, Patten, Schober, Schuett, Chor

Touch-A-Touch-A-Touch-A-Touch Me –Minnerop (Rocky), Patten, Schober, Brunekreeft (Columbia),

Hot Patootie –Arnsperger, Brunekreeft, Minnerop, Schütt, Chor

FLOORSHOW:

Rose Tint My World, Don‘t Dream It / Wild And Untamed Thing / I‘m Going Home - Bieber,Schuett, Patten, Henschel, Minnerop, Kerbst, Schober, Brunekreeft, Chor

 

PAUSE

 

MITTERNACHTSBALL: THEATRE OF BLOOD 3.0

AKT 3

Moderation G Kerbst

 

DEATH AND MYSTERY

Der letzte Tanz –Seibert, Chor

Wenn ich tanzen will –Seibert & Hakvoort

Nicht, nichts gar nichts–Hakvoort

Die Schatten werden länger –Bieber & Seibert, Chor

Ich gehör nur mir – Hakvoort

Moderation H Kerbst

Gott warum – Ammann

Rebecca –Hakvoort feat. Patten, Chor

Kein Lächeln war je so kalt –Ammann

Intro vom Band

 

TANZ DER VAMPIRE

He, Ho / Nie geseh‘n –Bieri

Gott ist tot – Borchert, Edenborn feat. Csampai

Für Sarah –Bieri

Einladung zum Ball - Ammann, Seibert

Tot zu sein ist komisch –Schober

Draußen ist Freiheit –Bieri, Csampai

Totale Finsternis - Ammann, Seibert, Csampai

Die unstillbare Gier - Ammann, Borchert, Edenborn, Seibert.

 

PAUSE

 

MITTERNACHTSBALL: THEATRE OF BLOOD 4.0

A MUSICAL FANTASY INSPIRED

BY THE CHARACTERS OF TANZ DER VAMPIRE

AKT 4

 

01 Praylewd( instrumental) - Cast

02 Dann holt mich mein Herz wieder ein –Weckerlin, Chor

03 Die Nacht gehört Dir - Hakvoort, Patten, Schober, Weckerlin, Chor

04 Die Unbezahlbare Schuld –Edenborn

05 Ich tanz im Sternlicht –Csampai, Chor

06 Unsterblich –Seibert

07 Dem Himmel so fern –Arnsperger, Bieber, Chor

08 Stärker als wir wirklich sind – Csampai, Weckerlin

09 Vater unser –Ammann, Chor

10 Ist nichts mehr heilig – All Cast


Schlussapplausfotos 

was bei DEM Licht aus gefühlten 100 Metern Höhe nicht einfach war. Ich habe meine Kamera so ziemlich gequält...

Weitere Fotos von CONNY

Siehe links die Unterrubriken oder Link anklicken

Conny und ich  vor dem Mitternachtsball
Conny und ich vor dem Mitternachtsball