Das Phantom der Oper


Musical von Andrew Lloyd Webber

 

Metronom Theater Oberhausen

Samstag 30. Januar 2016

14.30 Uhr


Besetzungsliste des Theaters
Besetzungsliste des Theaters

Mein Bericht:

 

 

Da mein Phantom David Arnsperger momentan bis März in den Katakomben verschwunden ist, wollte ich eigentlich auch erst ab März wiederkommen, doch als echter Phantomphan hielt ich es nicht aus und ging wieder hin, man möchte ja Vergleiche haben...

 

Aber Oh je, David wo bist Du?! Nach dem ganzen Hype um Brent Barrett, der ja nun wieder da ist, wollte man sich doch mal ein Bild machen...

...und wurde maßlos enttäuscht!!

 

Der Funke sprang bei diesem Phantom (Brent Barrett) überhaupt nicht über, stimmlich mag er ja noch ganz ok sein, hört sich auf Englisch vielleicht besser an, doch durch die Aussprache und den starken Akzent klang da vieles verzerrt. Gefühl in der Stimme fehlte teilweise komplett (vielleicht verstand er kaum, was genau er da sang, denn angeblich kann er sonst kein Deutsch und mußte es erst für diese Rolle lernen), was sich ebenso auf sein ganzes Handeln auswirkte. Vielleicht mußte er sich zu sehr auf den Text konzentrieren... fast tut er mir schon leid, denn er bemühte sich redlich, aber sorry, beim Phantom geht das gar nicht! Da kamen Aussprachen wie 'Christine ick lieba Dik, Kröta' u.s.w. ich mag das auch nicht weiter wiederholen, ich wäre am liebsten unter meinen Sitz gekrochen...

Ein Phantom hat keinen Akzent, ein Phantom ist perfekt, hat eine perfekte Stimme und das fehlte hier komplett. Einige Szenen wie zum Beispiel die Friedhofszene gingen, die war noch ganz o.k., auch stimmlich, aber die ist auch nicht allzu anspruchsvoll. Aber 'Die Musik der Nacht' hat mich überhaupt nicht berührt, ebensowenig  das Finale, alles wirkte irgendwie oberflächlich. Aber seine Maskierung nach der Demaskierung war gut, sein Gesicht  hatte wirklich Ähnlichkeit mit einem Totenschädel.

 

Zu Christine:

Eigentlich wollten wir Daniela Braun mal als Christine sehen, doch leider hatten wir wieder Elizabeth Welch...

 

Sorry wenn ich das sage, aber sie war fast noch schlechter als beim letzten Mal. Ihre schauspielerischen Qualitäten sind ja noch ok., auch wenn ihre Mimik manchmal übertrieben wirkt (wie bei einer Diva halt) aber ihre Stimme geht gar nicht!! Ich habe noch nie vorher so eine schlechte Christine erlebt, scheinbar beherrscht sie nur einen einzigen hohen Ton, der schrill und kehlig klingt. Leisere Töne werden dann fast geflüstert. Auch hier kann ich den Hype nicht verstehen, sind alle taub oder haben sie einfach nur keine Ahnung vom Phantom...?! Das zumindest wäre geflüchtet, und hätte Carlotta alle Rollen überlassen, denn die (Susan Gouthro) war wirklich gut. Piangi auch und viele andere auch. 

 

Raoul ging (darüber rege ich mich schon gar nicht mehr auf) denn wenn das Phantom und Christine noch schlechter sind, ist man froh über jeden der die Show erträglicher macht.

 

Aber es geht noch schlechter: Meg Giry ist ja eine ohnehin kleine Rolle, aber diese Stimme schmerzte schon fast in den Ohren. Na ja, war ja nicht so viel was sie singen mußte, zum Glück.

 

Der Leuchter gleitet fast lautlos beim Fall auf die Bühne, ein kurzer Lichtblitz, und dann hört man im dunkeln die Ketten über den Bühnenboden rasseln, kein explosionsartiger Blitz, nichts. Da fehlt etwas...

 

Sound und Musik, Ballett und Ensemble waren klasse wie immer, aber wie ich schon an anderer Stelle schrieb, steht und fällt die Show mit den Hauptdarstellern und die haben mich hier in keinster Weise überzeugt.

Da sprang kein Funke über, bei dieser Show, und kein Wunder, dass das Publikum lahm wirkt, beim Applaudieren. 

 

Eigentlich ist es schon fast unverschämt, bei diesen Ticketpreisen so schlechte Hauptdarsteller präsentiert zu bekommen. Da importiert man aus aller Welt Darsteller (was für Ballett usw. ja noch ok ist), während wir genug gute Darsteller haben, die leer ausgingen, obwohl sie Klassen besser sind!!

 

Ich komme jetzt wirklich erst ab März wieder, mit David Arnsperger als Phantom und einer anderen Christine (oft sind Zweitbesetzungen ja besser ;-) ) kann die ganze Show schon wieder eine Wendung zum Positiven haben.