Zeche Zollverein Essen

Natürlich darf ich hier dieses ganz besondere Industriedenkmal nicht vergessen, denn es wurde 2001 zum Weltkulturerbe der UNESCO ernannt!

Die ehemalige Zeche 'Zollverein' in Essen gilt aufgrund ihrer im Bauhausstil errichteten Schachtanlage nicht nur als die modernste, sondern ebenso als die schönste Zeche der Welt!

Begehbar sind ein Großteil der ehemaligen Hallen zur Kohleweiterverarbeitung nur unter sachkundiger Führung, die zu bestimmten Zeiten stattfinden. Ich habe das mal im Winter schon fast zur Dämmerung mitgemacht, die Hallen waren bitter kalt, duster und ein wenig unheimlich. Man hatte das Gefühl, hier sei alles stehen und liegen gelassen worden, und das ist ja auch das Prinzip der Industriekultur. Man will nichts Aufgeräumtes, Sauberes präsentieren, sondern eben das Gefühl vermitteln, das man auch beim Betreten dieser Hallen hatte, als sie noch in Betrieb waren. Hier und da gibt es auch Geräuschkulissen vom Band, wie Kettenrasseln, Maschinendröhnen u.s.w.

In einem ehemaligen Kesselhaus, befindet sich ein sehr gutes Restaurant, 'Casino', erkennbar an den riesigen Kandelabern am Eingang. Auch hier hat man vieles gelassen wie es mal war, die nackten Wände, einige Kessel und Maschinen und das Restaurant hineinintegriert. Ich finde es klasse !!

Über stählerne Brücken gelangt man dann auf das Gelände der angeschlossenen Kokerei, wo ein Riesenrad (Sonnenrad) in einen aufgeschnittenen Kokereiofen integriert wurde. 

So wird einem Einblick in die Ofenkammern, die 'Unterwelt' sowie Ausblick über das Gelände gewährt. Interessant besonders in der alljährlichen langen Nacht der Industriekultur, wenn man hier quasi im Dunkeln durch das Wirrwarr der Hallen stolpert und mit dem Sonnerad fährt. Hat auch etwas schaurig schönes an sich ;-))         

 

Am 17.12.08 machte der Weihnachtstruck Halt auf Zeche Zollverein...
Am 17.12.08 machte der Weihnachtstruck Halt auf Zeche Zollverein...
Aufgang zum neuen Rhurmuseum
Aufgang zum neuen Rhurmuseum
Domschatzausstellung im heutigen Ruhrmuseum
Domschatzausstellung im heutigen Ruhrmuseum
Maschinenhalle im Museumsgebäude
Maschinenhalle im Museumsgebäude
Förderbänder die später im Ruhrmuseum integriert werden (siehe Rubrik 'Ruhrmuseum'
Förderbänder die später im Ruhrmuseum integriert werden (siehe Rubrik 'Ruhrmuseum'
Die bomabastische Rolltreppe zum Museum ist schon in Betrieb
Die bomabastische Rolltreppe zum Museum ist schon in Betrieb

Nein, kein Fahrstuhl zur Hölle, sondern eine Rolltreppe zum ehemaligen Kohlebunker und jetzigem Museum ;-)

 

 

Inzwischen wurde auch der Truck beleuchtet
Inzwischen wurde auch der Truck beleuchtet