Musical

Ebertbad Oberhausen, Samstag 30. August 2013

Bericht und Schussapplausfotos von mir


v.l.: Kerstin Ibald, Jan Ammann u. Michaela Schober bei einer Zugabe
v.l.: Kerstin Ibald, Jan Ammann u. Michaela Schober bei einer Zugabe

 

Mitwirkende:

 

JAN AMMANN

KERSTIN IBALD

ANDREAS BIEBER

MICHAELA SCHOBER

 

Außerdem:

 

MARINA KOMISSARTCHIK (PIANO)

EMILIO PERCAN (VIOLINE)

und BAND

 


Mein Bericht:

 

Quer durch viele bekannte und beliebte Musicals führten uns Jan Ammann und seine Gäste heute. Wieder einmal mehr war es ein gelungener, sehr unterhaltsamer Abend mit tollen Stimmen und vielen Highlights. Jan erzählte uns, dass er in den letzten drei Jahren sage und schreibe 78 Konzerte neben seinen jeweils laufenden Musicalarrangements gegeben hat. WAHNSINN!! Auch an diesem Abend war er wieder in Bestform, ebenso wie seine Gäste, (komplett andere als in Filderstadt) obwohl die Luft im Saal sehr warm und zum schneiden dick war...

 

Dabei waren Songs aus Musicals wie JEKYLL & HYDE, GHOST, REBECCA, LUDWIG2, LES MISÉRABLES, TABALUGA, ELISABETH und natürlich TANZ DER VAMPIRE.

 

Ganz besonders schön und ergreifend war z.b. 'Unchained Melodie' aus GHOST, gesungen von Jan, wobei seine Stimme fast komplett alle Höhen und Tiefen perfekt durchschritt. Sehr ergreifend natürlich auch 'Kein Lächeln war je so kalt' aus REBECCA  von Jan, aber auch 'Rebecca' im Duett gesungen von Michaela Schober und Kerstin Ibald, war klasse, leider waren die Mikrofone scheinbar etwas zu laut eingestellt, so dass die hohen Töne teilweise sehr in den Ohren klingelten... aber dafür können die beiden Sängerinnen ja nichts, die ansonsten wirklich tolle Stimmen haben.

EXTRAKLASSE war auch wieder Jans TOD aus  ELISABETH, einmal zusammen mit Kerstin Ibald 'Wenn ich tanzen will' und mit Andreas Bieber als 'Rudolf' 'Die Schatten werden länger'. Diese Rolle (Der Tod) würde auch phantastisch zu Jan passen, stimmlich einfach umwerfend und von der Ausstrahlung wollen wir gar nicht erst sprechen... ;-)

LUDWIG ist natürlich sowieso seine 'zweite Haut' und auch hier wieder sehr ergreifend 'Kalte Sterne'.

Aus LES MISERABLES gab er dann den Javert mit 'Sterne', wo die Stimme wieder schön dunkel werden durfte.

Ganz toll war auch Andreas Bieber mit 'Ich wollte nie erwachsen sein' aus TABALUGA.

 

Für TANZ DER VAMPIRE war dann wieder mehr Zeit eingeplant, mit 'Gott ist tot', 'Einladung zum Ball', 'Für Sarah' (von Andreas Bieber als Alfred superklasse gesungen), Jan dann zusammen mit Michaela Schober 'Totale Finsternis', wobei er sogar einen grafenähnlichen 'Rock' trug, das Hemd darunter (typisch Jan *g*) nicht bis unten zugeknöpft, so dass es einige Bauchblitzer gab, (später saß es dann aber perfekt, auch wenn die Ärmel irgendwie nicht ganz durch die Jackenärmel zu passen schienen...) und sogar die Zähne hatte der Graf diemal nicht vergessen...und er schien sich regelrecht an 'Sarahs' Hals festzubeissen... ;-). Und zuguterletzt natürlich 'Die unstillbare Gier' wieder sensationell von Jan. Der Saal tobte, Jan schwitzte - es wurde immer wärmer.

 

Es war ein wunderschöner Konzertabend mit tollen Künstlern und Stimmen.

 

Am Ende gab es noch drei Zugaben, und eine kleine Autogrammstunde mit allen vier Künstlern - und Jan, der am Sonntag davor ja Geburtstag hatte, verließ die Bühne wieder beladen mit Geschenken... :-)

Ein paar Schlussapplaus- und Zugabefotos habe ich mit Mühe und Not hinbekommen, was nicht einfach war aus Reihe 16... ;-) Aber die Autogrammstundefotos sind dann doch etwas besser...

 

 

 


 

Bildergalerie