Das Phantom der Oper...

...am 03. Februar 2007...

...bei Möbel Kröger in Essen

Christian Alexander Müller & Anne Görner

Christian Alexander Müller & Anne Görner
Christian Alexander Müller & Anne Görner

Ein absolutes Highlight war wohl der Auftritt von Christian Alexander Müller und Anne Görner am 03. Februar 2007 bei Möbel Kröger in Essen


Christian als Phantom
Christian als Phantom
Anne Görner als Christine
Anne Görner als Christine

Das Motto dieses Tages bei Möbel Kröger war 'Hochzeit'. Alles war festlich geschmückt, überall Blumen und schöne Dekorationen. Was passte also besser hierher als ein Kurzauftritt des Phantoms mit Christine - und in diesen Rollen erschien höchstpersönlich die Erstbesetzung der Show im Colosseum Essen.

Christian singt 'Die Musik der Nacht'
Christian singt 'Die Musik der Nacht'
Anne Görner mit 'Denk an mich'
Anne Görner mit 'Denk an mich'

Dicht belagert von Menschen war die Bühne und auch in den oberen Etagen des Hauses standen sie an den Balustraden und warteten gespannt auf Christine und das Phantom!

 

Und dann kamen sie... und waren wie immer

fantastisch, zauberhaft, wunderbar!

Das Phantom in Aktion ;-)
Das Phantom in Aktion ;-)

 

Vor unserer Nase entführt das Phantom seine Christine...

 

Anne erschien zuerst und sang: 'Könntest Du doch wieder bei mir sein' und sofort ging ein Blitzlichtgewitter im Publikum los. Von allen Seiten wurde gefilmt und fotografiert.

 

Die Atmosphäre unter der lichtdurchfluteten Glaspyramide knisterte regelrecht vor elektrostatischer  Aufladung. Warum ich selbst 'knisterte' war mir vollkommen klar.

 

Zum einen sah ich nach vielen Phantombesuchen unglaublicherweise Anne zum ersten Mal live als Christine und zum zweiten wusste man natürlich wer gleich nach Anne auf der Bühne erscheinen würde.

Der Schlussapplaus war dann wieder ein persönlich aufregendes Highlight für mich, denn zu meinen Füßen ruhten zwei kleine Rosensträußchen, die darauf warteten den oder die Besitzer zu wechseln. Ich dachte, ich schaffe das nie, die zu überreichen, doch als es soweit war, konnte ich nicht mehr denken und wedelte mit meinen Sträußchen - vor allen Leuten, unter allen Blicken, oh schwere Not, hoffentlich sahen es die beiden auf der Bühne.

 

Sie sahen es sehr schnell, Anne zuerst und dann auch Christian, der, wie mir schien, gar nicht damit rechnete auch einen zu bekommen. Seufz, jetzt konnte ich in Ruhe sterben... ;-)

Christian übertraf wieder alle Erwartungen, (wenn das überhaupt noch möglich ist). Auf seine Stimme muß ich wohl kaun noch hinweisen, ebenso wenig auf seine Ausdruckskraft, als Schauspieler, als Phantom.

Aber er sah umwerfend aus und die Atmosphäre in der Pyramide strahlte nun geradezu.

Er sang natürlich 'Die Musik der Nacht' und danach mit Anne 'Phantom der Oper'.

 

 

Meine Rosenübergabe an Anne & Christian
Meine Rosenübergabe an Anne & Christian

Es gibt tatsächlich ein Foto von meiner Rosensträußchenübergabe :-)!

Vielen lieben Dank dafür an Willi!! :-)

Die Geschäftsleitung überreichte den beiden dann gleich noch zwei Sträuße, fünf Nummern größer als meine, aber das war natürlich jetzt auch nicht mehr schlimm.

Das Phantom mit dem Arm voll Blumen ;-)
Das Phantom mit dem Arm voll Blumen ;-)

Dann wurde die Autogrammstunde eine Etage höher angekündigt und wenig später rollte eine Menschenlawine die Rolltreppe hinauf, mitten in der Porzellanabteilung!! Chaos war ausgebrochen und ein Wunder, dass nichts zu Bruch ging bei Möbel Kröger :-)

Autogrammstunde bei Möbel Kröger
Autogrammstunde bei Möbel Kröger

Die Ansammlung um die Autogrammecke war riesig, doch ich hatte mir geschworen so lange zu bleiben, bis ich hatte was ich wollte: ein Foto mit Christian im Phantomkostüm!! Für mich als 'Phantomphan' wurde es nun allerhöchste Zeit, dass ich auch mal so ein Foto bekam und dann waren es noch Christian und Phantom auf einen Streich. Ich würde dieses Haus hier nicht verlassen, bevor ich das nicht hatte und ich mich an seine Frackschöße hängen müßte.

 

Am Ende war alles dann leichter als ich dachte (siehe unten Fotogalerie). Etwa eine Stunde mußte ich warten, bis ich endlich zu Anne und Christian vorgedrungen war. Engelsgeduld zeigten die Beiden, die sich von dem ganzen Andrang nicht einen Augenblick aus der Ruhe bringen ließen, sich unzähligen Hobbyfotografen stellten, Babys auf den Arm nahmen, von allen Seiten umringt wurden, Fragen beantworteten, vor Rührung  weinende Teenager trösteten und unzählige Autogramme schrieben.

 

Hatte ich vorher noch geglaubt kein Wort herauszubekommen, so erkannte ich mich schließlich selbst kaum wieder. Ich legte meine zu signierenden Fotos vor und es fiel mir fast gar nicht schwer nach einem Foto zu fragen, was mir damals einst im Mai beim Promotionauftritt von Christian und Martina Rumpf als unmöglich erschien, damals hätte ich nie gewagt danach zu fragen.

Danke an dieser Stelle an Anne und Christian ' Ihr wart zauberhaft' und Danke dass wir wieder sol schöne Fotos von Euch machen durften.


 

Fotogalerie: